Start

Montag, 9.10 (Gruppe 4):

Um 7.30 Uhr traf sich die aus 39 Teilnehmern bestehende Reisegruppe. Als sich der Bus um 8 Uhr in Richtung Eifel in Bewegung setzte verabschiedeten wir uns winkend von unseren Eltern. Während der dreistündigen Busfahrt, die zwar lang aber durchaus lustig war, dachten wir uns Spiele aus die wir dann auch spielten. Nachdem wir das kleine Dorf Urft erreichten bezogen wir zunächst unsere Zimmer. Wir Jungs waren im zweiten Stock untergebracht mit den Betreuern Moritz Mies sowie Barbara und Konrad Hermanowski. Die Mädels mit den Betreuern Coach Pfeiffer sowie Hristina Petkova und Chantale Sarasan bezogen ihr Domizil in der 1. Etage. Um 12 Uhr klingelte die Küche zum Mittagessen. Leckere Hackbällchen mit Rahmsauce, Gnocchis und Krautsalat bildeten die Grundlage für das Training am Nachmittag. Jede Gruppe sollte pro Tag einen Kapitän benennen. Diese vier Käpt`n nahmen an den Trainerbesprechungen teil und gaben die Informationen den Teilnehmern weiter, waren für das Wecken um 7 Uhr zuständig und verantwortlich für ihre Gruppen in Sachen Pünktlichkeit, Ordnung, richtige Kleidung zu den jeweiligen Aktionen uvm. Nach einer einstündigen Pause gingen wir gut gestärkt vom leckeren Mittagessen in die erste Trainingseinheit. Hier stand das Kennenlernen im Vordergrund. Pritschen und Baggern sowie eine abschließende Kräftigungseinheit standen aber ebenso auf dem Programm. Um 18 Uhr ging es dann hungrig zum Abendessen wo uns eine zünftige Brotzeit erwartete. Ein Durchmischen von Jungs und Mädchen an den Tischen war Vorgabe der Trainer um uns besser kennenzulernen. Am Abend stand eine 2,5 stündige geführte Erlebnis Nachtwanderung an auf der wir der Natur mit seinen vielen Geräuschen lauschten. Mit einer Lichterreise am Ende der Nachtwanderung ging das Abendevent dann um ca. 22 Uhr zu Ende. Danach fielen alle Teilnehmer erschöpft in die Betten um ausgeruht und pünktlich um 7 Uhr zum Lauftraining zu erscheinen.