Herren 2 – Langersehnter erster Sieg der 2. Herrenmannschaft

Langersehnter erster Sieg der 2. Herrenmannschaft

 

Am vergangenen Wochenende hatte die 2. Herrenmannschaft der SSVG Eichwald, im ersten Heimspiel der Saison den TV-Kalbach und die TG-Bornheim zu Besuch. Nach einer kurzen und intensiven Vorbereitungswoche, die durch Marco geleitet wurde, stand das komplette Team voller Tatendrang in den Startlöchern.

Im Verlaufe des 1.Satzes konnten die Herren aus Eichwald, obwohl es immer wieder Schwächephasen im Angriffs- und Blockspiel gab, den ganzen Satz ausgeglichen gestalten. Leider führte eine der Phasen am Ende des 1.Satzes dazu, dass dieser knapp mit 25:22 abgegeben werden musste. Vor Beginn des 2.Satzen mahnte Spielertrainer Marco die Mannschaft, die Konzentration hochzuhalten und mit viel Kampfgeist und gezielten Aufschlägen den Gegner unter Druck zu setzen. Die unkonventionelle aber zu gleich effektive Spielweise des Gegners machte es allerdings nicht so einfach dies immer konsequent umzusetzen. Aus guter Annahme wurde zwar jeder Punkt gemacht aber leider fehlte die Kontinuität um daraus Profit zu schlagen und sich deutlich abzusetzen um dem Gegner sein eigenes Spiel auf zu diktieren. Viele lange und spielerisch gute Ballwechsel entschied meist Kalbach für sich wodurch dann auch der 2. Satz mit 25:19 an Kalbach ging. Der 3. Durchgang sollte nun die Wende bringen. Denn spielerisch waren beide Mannschaften gleich auf. Doch leider führte die geringe Fehlerquote des Gegners und die immer wieder auftretenden Konzentrationsschwächen im Team von Eichwald dazu, dass Kalbach sich Punkt für Punkt absetzen konnte und diese Führung dann auch in einem weiteren 25:19 Satzgewinn nach Hause bringen konnte.

 

Im 2.Spiel gegen den Gast der TG-Bornheim, gab es nur eine Devise von Spielertrainer Marco. Die eigene Fehlerquote gering halten und durch konsequentes Angriffs- und Abwehrspiel den Gegner und Druck setzen und zu Fehlern zwingen. Der Gastgeber aus Eichwald konnte dies von Anfang an umsetzen und bestimmte so das Spiel. Durch konzentrierte Arbeit in der Abwehr und der nötigen Konsequenz im Angriff gelang es, dass spielerisches Potential auf das Parkett zu bringen und den ersten Satz eindeutig mit 25:14 zu gewinnen. Auch der 2. Satz wurde, obwohl es einige Auswechselungen gab, die aber im Auftreten der Mannschaft kaum spürbar waren, durch die Männer aus Eichwald dominiert. Die kurze aber effektive Trainingsvorbereitung zeigte die gewünschten Erfolge und führte auch im 2. Satz zu einem deutlichen 25:14 Satzgewinn.

Nun stand der mit Abstand schwerste 3. Satz an. Obwohl der Trainer erneut mahnte die Konzentration hochzuhalten und sich nun nicht noch „die Butter vom Brot nehmen zu lassen“, führten wie schon im ersten Spiel viele kleine Fehler und die schwindende Konsequenz in Block und Abwehr dazu, dass der Satz bis zum Ende des 3. Durchgangs ausgeglichen war.

Die Ansage in der letzten Auszeit des 3. Satzes war eindeutig: „Wir belohnen uns mit diesem Sieg und dafür müssen wir aus eigener Kraft noch 3 Punkte machen“. Gesagt getan die letzten 3 Punkte wurden eingefahren und so ging der letzte Satz mit 25:22 und damit auch das Spiel 3:0 nach Eichwald. Mit viel Arbeit und voll motiviert wird die 2. Mannschaft des SSVG Eichwald sich aus der Winterpause zurück melden und dann auch 2018 wieder voll angreifen.

 

Insbesondere Vielen Dank an Marco für die kurze aber gute Vorbereitung und seine Unterstützung als Spielertrainer.